Rita Faltoyano Analpornostar

0 Aufrufe
0%


Hinter den Kulissen
Dies ist ein kleiner Einblick in unser Leben. Dies ist eine wahre Geschichte, kurz aber ehrlich.
Ich war höllisch geil, es gab keinen anderen Weg, den Ausdruck zu mildern, ich war geil, ich wollte meine Frau rücksichtslos angreifen und sie verprügeln. Aber ich wollte nicht so schnell wie immer ejakulieren, ich wollte Lust hervorrufen, die Dinge so lange wie möglich am Laufen halten, damit meine Gedanken in der Erfahrung schweben. Also wollte ich sicherstellen, dass meine Frau zuerst ejakuliert. Das ist mir wichtig.
Das bedeutet nicht, dass wir in der Vergangenheit keinen Quickie hatten, es ist etwas, das er mir gerne zur Verfügung stellt, wenn ich ohne gelandet bin. Es ist mir egal, ob es die paar Male, in denen alles gehetzt ist, nicht leer wird, aber ich hole es später nach, wenn Zeit ist. Bei diesen wenigen Make-up-Sitzungen, bei denen sie zuvor einen Orgasmus hatte, ging ich ohne Orgasmus und hatte das Glück, Mund-, Hände- und Fingerreize zu bekommen. Gibt es ein ?o? Ich habe das Glück, seine Form zu beobachten. Sein Atem wird hart und er hält mich fest und dann verstärkt sich der Orgasmus an mir, an meiner Zunge, an meinen Fingern. Das macht sehr viel Spaß, ich brauche ab hier mehr Platz, um zu erklären, was es bedeutet und wie aufgeregt ich bin, es zu sehen und zu erleben.
Jedenfalls endet unsere kleine Sitzung hier nicht damit, dass irgendjemand ejakuliert, aber damit endete sie auch nicht. Später haben wir die Dinge ordentlich beendet, aber ich habe diesen kleinen Moment so sehr genossen, dass ich dachte, ich teile ihn mit Ihnen.
Alyce ist zurück von einem Wochenende am Strand. Außerdem war er müde, gebräunt und hatte einen Sonnenbrand. Das Lustige an bewölktem Himmel an einem Strand in Florida ist, dass man denkt, die Sonne sei nicht so stark, aber man könnte sich irren, Alyce war. Sie zog ihre Shorts hoch und zeigte mir die Rötung ihres Hinterns und die klaren Linien, wo der Bikini die grelle Sonne abhielt. Gott, ich wollte seine Shorts zerreißen und ihn heftig angreifen, wie ich schon sagte, ich war ein paar Tage ohne ihn und ich wollte buchstäblich an ihn ran. sehr starker Fahrer.
Wir hatten ein kleines Gespräch über ihre Zeit dort, und währenddessen machte ich Kommentare darüber, wie heiß sie aussah, und das nicht nur, weil ihre Haut feuerrot war, wohlgemerkt, die Art, die von tiefer Liebe zu ihr angetrieben wird.
Wir machten eine kurze Weile so weiter, in der Hoffnung, einen Film zu sehen, den wir vor langer Zeit ausgeliehen und noch nicht gesehen hatten. Sie zog alle ihre Kleider außer ihrem Höschen aus und suchte nach etwas Bequemem zum Anziehen, etwas Lockerem und nicht Schädlichem für ihre Verbrennungen. Er fragte sich, ob ich Gelegenheit hätte, Kleidung zu waschen, und bat um ein langes Abendkleid, das ich natürlich hatte. Wir teilen die Pflichten in unserer Ehe so weit wie möglich. Immerhin bin ich ein begnadeter Mann, weil ich von meinen Eltern schon früh gezeigt bekommen habe, wie man autark durchs Leben geht? Es ist eine notwendige Sache in einer so großen Familie, in der ich aufgewachsen bin.
Und ich hatte Zeit, ich habe am Wochenende hart gearbeitet, alles getan, was ich konnte, um zu putzen, zu waschen, meine normalen Aufgaben zu erledigen und zu versuchen, mich von der gelegentlichen Beschäftigung mit dem Gedanken, meine Frau wiederzusehen, fernzuhalten.
Also wusch sie sich, ich brachte ihren Strumpfhosenkörper in die Waschküche, zog die Trocknertür auf und zog ihr das lange schwarze Nachthemd aus. Ich kniete in meinen Händen und sah ihn an.
?Gibt es einen Preis? Ich sagte. Ich erwähnte eine Standardgebühr für diese Art von Kleidung. Er lachte.
?Artikel?? antwortete er, ?und was ist das?
Ich sah zu ihm auf, ruhig wie der Tag, aber mit Schmerzen. ?Ein Geschmack.?
Er senkte seinen Kopf und rollte in gespielter Unterwerfung leicht mit den Augen. Na ja, wenn ich wirklich muss.
Dann bewegte er sich vorwärts und beugte sein blaues Höschen zu mir. Ich lasse sein Hemd schnell über den Rand des Trockners hängen, während ich lächle und mit meinen Fingern strecke und sein Höschen gerade weit genug zur Seite ziehe, um seine wunderschöne Katze zu sehen. Inmitten der Rötung ihres restlichen Körpers stach eine reiche und weiche beige Farbe hervor, die Teil der asiatischen Genetik ihrer Muschi ist, die mich fast dauerhaft anmacht, wie eine sanfte Bräune. Es ist wirklich schön.
Ich seufzte Kann ich weniger tun? Ich bin fasziniert von dem Duft und es hat einen solchen Duft, dass ich es fast still halte und aufhebe. Ich brachte meine Nase näher und folgte dann meinem Mund, bis ich ihn berührte. Das war, als meine Lippen ihn küssten, meine Zunge von meinen Lippen glitt und sanft von seiner kratzte. Ich erinnerte mich daran, dass ich irgendwo da draußen atmen würde, und ich hörte, wie mein Atem ausging und dann wieder einatmete.
Dann benutzte ich meine Scheibe sanft, streichelte die Rundungen ihrer Fotze und die weichen Rückseiten ihrer Fotze, tauchte gelegentlich in den Eingang und dann wieder heraus, langsam, alles genießend.
Es ist nicht nur ihre Muschi, es dreht sich alles um sie. Ich näherte mein Gesicht ihm, probierte es, atmete es ein, ließ seine einzigartigen, wunderschönen Aromen Teile meiner Zunge kühlen, was mich glauben ließ, es sei nur der Anblick, und der Anblick war genau das. Kein anderer Gedanke, der stark genug ist, um meinen Geist von dem, wo ich bin, von dem, was ich tue, zu trennen, hat mich vollständig verzehrt. Ich mache auch weiter.
Alyce hilft mir und übernimmt die Aufgabe, ihr Höschen beiseite zu ziehen. Ich liebe es, dass er das tut, und ich starre ihn an. Sie ist so schön, ihr Gesicht ist so eingetaucht in die Erfahrung, die Emotionen, die ich hervorrufe, dass ich sagen kann, dass sie im Moment kaum etwas anderes im Kopf hat. Wir fühlten uns dadurch zueinander hingezogen. Ich ließ meine Zunge tiefer gleiten und legte sein Bein auf die Kante der Trocknertür, damit ich es besser erreichen konnte. Ich stöhne und er atmet sehr kontrolliert aus.
Es war nass dort, meine Zunge hatte ihn zum ersten Mal berührt. Jetzt kombinierte sich die Feuchtigkeit mit meinem Speichel, ich schluckte. Ich habe während unserer gemeinsamen Zeit viel von ihm geschluckt und kann meinen Durst nach ihm nie ganz stillen, also versuche ich es natürlich weiter.
dann hörte ich auf ich zwang mich – gelinde gesagt. Schließlich sagte ich nur Geschmack. Er zahlte, und ich bot ihm sein Hemd an. Ich half ihr, ihr Höschen wieder anzuziehen und stand auf. Dann umarmte ich ihn und er umarmte mich auch. Dann machten wir mit unserem Leben weiter, sahen uns zusammen einen Film an, während sie sich an mich lehnte, meine Arme hinter ihr um sie geschlungen. Ich küsste sie gelegentlich und musste die Aufwärtsbewegung einige Male rückgängig machen, während meine Gedanken zu ihr und ihrer Fotze wanderten. Ich sagte es ihm und er lachte. Es gefiel ihm, dass ich so an ihn dachte.
Hier ein kurzer Überblick über unser Leben. Wir haben die Dinge in dieser Nacht beendet, indem wir gedrängt haben? wie wir schlafen. Aber ich wollte diesen kleinen Hotspot teilen, den wir in der Waschküche neben dem Trockner gefunden haben. Ich denke, es war etwas Besonderes.
Vielen Dank fürs Lesen.
Einladung

Hinzufügt von:
Datum: Dezember 31, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert