Die Enge Geile Milfstiefmutter Mindi Mink Kommt Für Ihre Heiße Stieftochter Zweimal Oral Zum Orgasmus Und Masturbiert

0 Aufrufe
0%


Miranda Cosgrove öffnete ihren Sitz, während das Flugzeug in der Luft war. Mit einer schnellen, aber gründlichen Bewegung strich sie ihr zerknittertes Kleid über ihren flachen Bauch. Dass ihr kurzes Kleid die meisten ihrer braungebrannten, schlanken Waden freilegte, störte den jungen Fernsehstar überhaupt nicht, sie ließ es sogar etwas höher rutschen.
Miranda war auf dem Weg nach Los Angeles, um die heiße Anne Hathaway zu treffen. Am Abend zuvor hatte Miranda alle Rockfotos von Anne Hathaway heruntergeladen, die gerade online gegangen waren. Sie war für die ganze Welt da, um Ann Hathaways schöne Fotze zu sehen. Miranda, die so heiß darauf war, Anne zu sehen, rieb ihre Teenager-Fotze, bis ihre Satinlaken mit Sahne bedeckt waren.
Miranda trat mit der Idee in Aktion, ihre eigene Upskirt-Erfahrung zu machen. Sie wusste ganz genau, dass ihr Kleid ihre Hüften anhob, sodass mehrere Augen auf ihr teilweise entblößtes Höschen gerichtet waren. Zwei dieser Augen gehörten einer sehr schönen Flugbegleiterin, die Miranda lange genug anstarrte, um ihre schönen Beine zu spreizen, damit sie ihre Unterwäsche besser sehen konnte. Miranda war natürlich rasiert, also hatte die hübsche Flugbegleiterin Sindy eine ziemlich gute Sicht.
?Du bist noch hübscher als im Fernsehen? Sindy seufzte.
Warum bringst du mir dann nicht einen Wodka und eine Orange, vielleicht kann ich dir etwas wirklich Heißes zeigen? Miranda schenkte der Flugbegleiterin ihr heißestes Lächeln.
Sind Sie minderjährig? Ich muss das Getränk auf der Toilette der Flugbegleiterin servieren. Du wirst mir richtig folgen Miranda??
Absolut Sindy. Miranda leckte sich über die Lippen.
Miranda wartete und folgte Sindy zur Toilette im vorderen Teil des Flugzeugs, kurz nachdem sie eingetreten war, war Miranda überrascht, wie geräumig sie war.
Sindy lag ausgestreckt auf der Theke, die Beine zu breit, das enge Schrittband ihres Höschens formte die Süße ihrer Fotze, ihre Schamlippen waren konturiert. Ihr Kleid war bis zu ihrer schmalen Taille heruntergezogen, und ihre Hände stapelten sich in ihren Hüften. Sie keuchte, als sie auf Miranda wartete.
Flugbegleiter? Seine Augen waren voller Leidenschaft, als er Miranda ansah, Fuck, du bist das heißeste junge Mädchen im Fernsehen, ich liebe es, iCarly mit meiner 9-jährigen Nichte auf meinem Schoß zu sehen, ich fühle, wie deine heiße Kleinheit an meiner Klitoris reibt. Und ich denke immer, verdammt, ich will Miranda. ?
Miranda hob ihre Hände und drückte ihre erhitzten inneren Schenkel an ihr Gesicht, während sie Sindy anstarrte. Das dunkle kastanienbraune Haar des Offiziers schien kupferfarbene Strähnen zu haben, und seine feuchten Lippen waren leicht geöffnet. Miranda bewegte ihre Handflächen an ihren Oberschenkeln auf und ab. Neben dem engen Höschen sah Miranda die feinen Härchen auf Sindys Hüften. Es war nicht überraschend, dass Miranda eine prickelnde Wärme in ihrer eigenen Fotze spürte.
Seine Finger, die ihre schlanken Schenkel streichelten, zeichneten den Saum des Spitzenhöschens nach.
?Sindy? er murmelte.
?Miranda? Eine sanfte, kehlige Antwort kam.
Haben Sie jemals Ihre kleine Nichte berührt? sagte Miranda plötzlich, legte ihren Kopf zwischen Sindys Schenkel und küsste die Hälfte ihres Grübchenknies.
Oh ja, Miranda, ich zeige es und reibe diese flauschige kleine Fotze über meine ganze Hand, bis sie cremig ist? Sindy atmete jetzt schwer.
Das Fleisch war heiß, aber Miranda hatte nicht mit dem zuckersüßen Geschmack in Sindys Wade gerechnet. Oh verdammt, es ist heiß? und ohhh, du… Süße, Sindy
Miranda spürte, wie Sindys anmutiger Oberschenkel unter ihren Lippen zitterte und küsste sie erneut. Diesmal öffnete Miranda ihre Lippen und ließ ihre Zunge hin und her gleiten, wobei sie sehr sanft an dem Fleisch saugte. Seine Hände glitten unter sie, um die wässrigen Wangen ihres engen Hinterns zu greifen, und folgten den Rändern ihres Höschens. Celebrity spürte, wie sich Sindys Arsch in ihren Handflächen windete und drückte sich gegen das straffe, aber weiche Fleisch. Sindy stöhnte langsam und bewegte langsam ihren Arsch.
Obwohl Sindys Gesichtszüge vor Leidenschaft verzerrt waren, gab es keinen Zweifel daran, dass diese jungen Zwanziger sexy waren. Ihre blauen Augen waren weit offen und sie hatte eine schöne, gerade Nase. Diese geöffneten Lippen schmollten lüstern. Der lange, anmutige Hals war cremig, und dort war ein schlagender Puls zu sehen. Unter ihrer leichten Uniformbluse hoben sich zwei harte Brüste, die Miranda das Wasser im Mund zusammenlaufen ließen. Sindys Brüste hoben sich jetzt schnell, Sindy keuchte vor eifriger Leidenschaft.
Miranda streichelte Sindys sich windenden Hintern und spürte, wie diese warmen Schenkel leicht und drängend scherten. Er atmete den sauberen, frischen Duft von Sindy ein und er beschleunigte seine eigene Atmung. Das Zucken ihrer Muschi wurde immer deutlicher, der Schritt ihres Höschens fast klatschnass. Er senkte seinen Blick zwischen Sindys Hüften. Er sah Sindys Fotze und den leichten Hügel im Haar ihrer Fotze.
Und Sindys Höschen waren feucht.
Die Stellen, an denen das Tuch in die Fotzenlippen der Flugbegleiterin gesaugt wurde, waren nass.
Miranda leckte sich die Lippen, drehte ihren Mund zu cremigen Schenkeln und streckte ihre Zunge heraus. Er hob seine Zunge und leckte die zuckersüßen Schenkel? Oben? Die Spitzenränder von Sindys Höschen.
Ein Schauder durchfuhr Miranda.
Ich sehnte mich danach, die Weichheit dieser warmen Muschi zu spüren und die Süße einer seidigen, flauschigen Katze zu schmecken. Miranda schloss die Augen und drückte ihre Lippen auf die feuchte Hitze von Sindys Höschen. Er fühlte Feuchtigkeit auf seinen Lippen, als sie sich küssten, zuerst sanft, dann mit mehr Druck.
Etwas brannte tief in ihrer eigenen Fotze und ihre Klitoris war schmerzhaft geschwollen. Sie wollte ihr Höschen reparieren, wollte aber Sindys engen Arsch nicht loswerden. Diese Drecksäcke schienen perfekt in ihre Handflächen zu passen, und die Wärme in ihren Händen war berauschend.
Ihren Mund auf Sindys Höschen pressend, fing Miranda an zu stöhnen. War der Klang ihres Stöhnens der Klang eines tiefen, brennenden Verlangens? Lust zu küssen, zu schmecken, zu saugen, zu lecken?
Sie ließ ihre Zunge aus ihrem Mund gleiten und arbeitete auf und ab, schob das Höschen tief in Sindys vorderes Loch. Miranda schmeckte Sindys Fotze, die durch ihre Spitze im Schritt sickerte. Er steckte seine Finger in Sindys Arsch und öffnete dann seinen Mund so weit er konnte. Miranda fing an zu saugen.
Oooooh, Miranda? Sindy miaute, drückte ihre Fotze fester zusammen und bog sich stark. Oh, Miranda?
Mirandas Hände begannen sich zu bewegen und streichelten Sindys Rundung, aber ihr Mund blieb im Schritt des engen Höschens stecken. Ihre Zunge auf und ab leckend, verfolgten ihre Finger die Linien von Sindys wunderschönem Hintern, fanden den Abgrund zwischen ihnen, die Falten, wo sie ihre anmutig langen Schenkel verbanden.
Die Wärme der cremigen Schenkel auf ihrem Gesicht und die Feuchtigkeit von Sindys Höschen an ihrem Mund und ihrer Zunge erfüllten Mirandas Sinne mit einem erotischen Gefühl, das sie noch nie zuvor gekannt hatte.
Miranda legte ihren Finger unter Sindys Hintern, steckte ihn in den Schritt ihres Höschens und zog ihn beiseite. Sie zog sich zurück und rieb ihre Wange weiter an Sindys weichem Innenschenkel, während sie auf das starrte, was sie freigelegt hatte.
Sindys Muschi zitterte. Als sie zitterte, konnte sie die Schwellung ihrer Katzenlippen sehen. Die Spitze von Sindys Kitzler hob sich, winzig und anmutig, glänzend vor Muschifeuchtigkeit. Das seidige Muschihaar war oben dick, die Muschi verjüngte sich entlang der Lippen und gelangte dann ordentlich in die Ritze von Sindys Arsch.
Miranda brachte ihr Gesicht mit einem lustvollen Schluchzen näher, ihre lange Zunge ragte heraus. Sie glitt mit der Spitze ihrer Zunge über ihre behaarte Lippe und strich dann sanft mit der Spitze von Sindys pochendem Kitzler darüber. Miranda hörte Sindy heftig zischen und spürte, wie ihr Arsch ihre Wange kniff.
Immer noch den Schritt von Sindys Höschen zur Seite haltend, genoss Miranda die schlüpfrige Feuchtigkeit und glitt sehr langsam mit ihrer Zunge in den nassen Schlitz ihrer Fotze. Er schwang seine Zunge noch einmal den Schlitz auf und ab, drehte sich immer wieder um Sindys empfindliche Klitoris herum, was dazu führte, dass Sindy stöhnte und ihre Hüften nach oben zog. Das plötzliche Heben von Sindys Hüften ließ Mirandas Zunge in ihr Muschiloch gleiten. Miranda konnte einen Moment lang nicht atmen. Sie ergriff ihre lange Zunge und spürte die enge Wärme von Sindys Fotzenlippen, und mit einem leisen Stöhnen grub Miranda ihre Zunge tief ein.
Sindy stöhnte und presste ihre Schenkel fest gegen Mirandas Gesicht, umklammerte ihren Hinterkopf. Miranda starrte in Sindys warme Augen, ihre Zunge drang in ihre süße Fotze ein. Miranda zog neckend ihre Zunge zurück und stieß sie dann wieder zurück in die brodelnde feuchte Hitze. Bevor sie sich dessen bewusst war, schlug Miranda eifrig auf die sich windende Dienerin ein und bewegte ihre Zunge hin und her, während sie ihren offenen Mund gegen diese geschwollenen Lippen drückte. Der Schritt von Sindys Höschen wurde nun zur Seite gehalten und Miranda griff nach Sindys Hintern.
Miranda fühlte sich glücklich und ekstatisch, als sich ihre Zunge durch diese köstliche Fotze hin und her bewegte. Es war so süß, so heiß, so nass. Sindys Fotze war so nass, dass Mirandas Wangen glatt waren. Sie hob Sindys Hüften an, drückte ihren Mund so fest sie konnte und war erregt von dem Gefühl, wie seidiges Hinternhaar ihre Nase berührte. Sindy stöhnte jetzt laut, rieb ihre Fotze an Mirandas Gesicht, rieb ihre Klitoris an das Gesicht des jungen Stars. Miranda stieß ihre Zunge sehr tief hinein und wackelte damit gegen die samtig nassen Wände von Sindys Fotze, ihre Finger zu Fäusten geballt. die straffen, geschmeidigen Wangen der sexy Flugbegleiterin?
Mirandas Muschi sah aus, als würde sie kochen. Er wollte unbedingt ihre Fotze reiben, sie fühlen, ihren geschwollenen Kitzler streicheln. Aber er wollte auch Sindys Arsch umarmen. Er zog Sindys Fotze so fest in seinen Mund, dass seine Zunge nun Sindys Fotze vor Ekstase verfluchte.
Säfte sickerten in Mirandas Mund, als Sindys Mund weit offen gegen ihre geschwollenen Schamlippen war. Er schluckte in nassem, gurgelndem Vergnügen, als er seine Zunge in Sindys zusammengepresste Fotze hinein und wieder heraus stieß.
Mirandas Fotze zog sich zusammen und sie hatte einen engen Orgasmus, als sie spürte, wie Sindys Fotzenlippen an ihrer Zunge saugten. Sein Verstand war wie betäubt und er konnte nichts mehr sehen, seine Sicht verschwamm vor der Leidenschaft, die ihn durchbohrte.
Als Miranda spürte, wie diese cremigen, schlanken Schenkel aufgeregt ihr Gesicht scherten, fühlte sie, wie ihr Orgasmus zunahm und dann eine weitere Ejakulation ihr Höschen sättigte und ihre schönen Beine heruntertropfte. Miranda hatte noch nie zuvor zwei Orgasmen hintereinander genossen und war überrascht. . Ein Grunzen kam von ihr, als ihr zweiter Orgasmus wie ein Lauffeuer zwischen ihren Waden brannte. Er schlug schnell seine Zunge in und aus Sindys Katze.
Ooooh, Miranda? rief Sindy. ?Ich bin dran? ach, wirst du? Komme ich, Miranda?
Worte kamen kaum aus Sindy heraus, als Miranda spürte, wie sich diese saftigen Schamlippen um ihre Zunge erstreckten. Die Art und Weise, wie Sindy an ihrer Fotzenzunge zog, war unglaublich. Die Kraft dieser süßen Fotze überraschte Miranda. Die Flüssigkeit in Sindys Fotze schien aufzusteigen, und Mirandas Kehle kämpfte mit dem Schlucken. Er hatte keine Ahnung, dass eine Muschi so saftig sein konnte.
.
Die Krämpfe in ihrer Fotze eskalierten bis zu dem Punkt, an dem Miranda anfing, Sindys Katze anzustöhnen, ihre Augen schlossen sich, als die Ekstase ihre Nerven brannte.
Jetzt zögerte Miranda, ihren Mund herauszustrecken, und drückte ihren Mund in Sindys Fotze, bis die Krämpfe aufhörten.
Dann zog sie sich zurück und starrte auf ihre pelzige Fotze, die sie gerade mit der Zunge gefickt hatte. Es sah immer noch saftig, zuckersüß und schön aus.
Ooooh, Miranda? Sindy stöhnte, ihre Brust hob und senkte sich, als sie versuchte zu atmen. ?Ohhh, das war so gut?
Er küsste sie zärtlich und drückte ihre nassen Lippen wie Miranda auf die Innenseite ihres Schenkels. Sie wollte Sindy sagen, dass sie so etwas noch nie zuvor getan hatte, weil sie berühmt war.
Hast du das schon mal gemacht, Liebling?
?Einmal,? antwortete Sindy. Es war gut, aber diesmal nicht so gut. Oh Miranda, wir landen bald. Sie sollten zu Ihrem Platz zurückgehen. ?
Miranda lächelte und sammelte sich, Du hast hier keine versteckte Kamera, oder? sagte der junge Star scherzhaft.

Hinzufügt von:
Datum: September 23, 2022

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.